Seeburgs neue Mitte

Bei der Seeburger Kirche handelt es sich um eine romanische Kirche, die das erste mal 1180 erwähnt wurde und somit Brandenburgs älteste Feldsteinkirche ist.
In den letzten Tages des Krieges ausgebrannt begann der Wiederaufbau 2001. Begünstigt durch großzügige Hilfe und Spenden wurde die Kirche am 28. Mai 2002 neu eingeweiht und ist nun wieder die Mitte Seeburgs.

die Kreuzung an der Kirche um 1930:



Chronik
  Lage
  Bilder
  Der Sprengel
  Impressum